welche staatsform hat ein staat, der oppositionelle inhaftiert?

wir hätten die möglichkeit aus der geschichte zu lernen. es gab in deutschland schon mal eine zeit, in der oppositionelle zu unrecht denunziert, diffamiert und inhaftiert wurden. wie das endete wird uns deutschen bei jeder gelegenheit vorgeworfen. doch all die musterschüler, die brav das geschichtliche wissen zu repetieren wussten, erkennen jetzt die zeichen nicht. setzen sechs!

erst verloren kritiker mit reichweite ihre jobs. im weiteren verlauf wurden ärzte durch hausdurchsuchungen und andere repressalien drangsaliert. viele ärzte durften nicht mehr praktizieren, weil sie argumentativ und mit fakten die regime-linie hinterfragten. einige mussten ins exil gehen, da sie wiederholt diesen repressalien ausgesetzt wurden.

seit einiger zeit werden nun auch oppositionelle mit reichweite inhaftiert. prominenteste beispiele sind michael ballweg und oliver janich. mit konstruierten vorwürfen werden sie seit wochen inhaftiert. selbst die konstruierten vorwürfe würden für eine solche vorgehensweise nicht ausreichen. der staatsanwalt, die polizisten und all die menschen, die an dieser straftat mitgewirkt haben bleiben bislang unbehelligt. blicken wir in unsere vegangenheit, sollte jeder erkennen, wohin so ein system führen kann.

das es vorkommen kann, dass staatsanwälte oder andere beamte korrupt sein können ist schlimm, doch erschreckend ist das schweigen der masse dazu. es sollte klar sein, das jeder, der dazu schweigt diese handlungen duldet und die straftäter ermutigt weiter zu gehen. diese menschen sind verbrecher, nicht die inhaftierten. es wird zeit, dass gegen sie ermittelt und vor allem gehandelt wird. geschieht das nicht, sollten wir uns wirklich fragen, in welcher staatsform wir leben.

verweise

Aufrufe: 58

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.